Angebot!

Monteverro 2016 Monteverro

129.00

„Kleine und konzentrierte Beeren gaben dichte Aromen im Jahrgang 2016. Es gab das Leben zu einem Wein, der reinen rubinroten Samt, mit Wellen von Beeren und Gewürzen abwechselnd mit Noten von Schokolade und Tabak ist. Ein komplexer und faszinierender Monteverro, der einen perfekten Jahrgang offenbart.“

2016
Perfekt zu rotem Fleisch bei besonderen Anlässen

40 % Cabernet Sauvignon, 35 % Cabernet Franc, 15 % Merlot, 10 % Petit Verdot

14 % Alkohol
Mehr als 30 Jahre alt

Farbe: Tiefdunkle Farbe mit einem Hauch von rotem Samt an den Rändern.

In der Nase: Komplexes und integriertes Bukett von Früchten wie schwarzen Johannisbeeren, roten Kirschen und Blaubeeren mit einem Hauch von schwarzem Pfeffer, Zedernholz, das sich zu schwarzen Oliven und Gestrüpp entwickelt.

Am Gaumen: Ausgewogenes Bouquet mit einem seidigen Mundgefühl, das von einer großartigen Säure getragen wird, die auf dunklen Früchten wie Cassis verweilt, die sich auf einer dichten Struktur mit Schokolade, Tabakdose und Schwarzkirsche entwickeln.

16-18 Grad
Horizontal, im Dunkeln und ohne Temperaturschwankungen

Verfügbarkeit: 1 vorrätig

Monteverro :

Das Flaggschiff von Monteverro. Ein echter Premier Grand Cru der Maremma, hergestellt aus den klassischen Bordeaux-Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot und dennoch mit dem unverwechselbaren Charakter der toskanischen Küste. Ein in jeder Hinsicht anspruchsvoller Wein.

Die Trauben stammen ausschließlich aus besten Lagen der sanft zum Meer hin abfallenden Monteverro-Hänge, der Wein wird ca. 24 Monate in Barriques der besten Küfer (70-80 % neues Holz) und anschließend zwei Jahre in der Flasche ausgebaut. Dies verleiht ihm eine unvergleichliche Kraft und Komplexität, eine raffinierte Kühle und Eleganz. Seine beeindruckende Vielfalt an Aromen, die von Beeren bis zu würzigen Noten reichen, nimmt von Jahr zu Jahr zu.

Über den Erzeuger, Monteverro Capalbio :

Monteverro liegt am Fuße des mittelalterlichen Dorfes Capalbio, im südlichsten Teil der Toskana, der Maremma.

Das Weingut ist nur 5 Kilometer vom Meer entfernt und zeichnet sich durch seine charakteristischen Hänge aus dem steinigen Boden aus rotem Ton aus. Aber es sind auch die Menschen, die Monteverro so einzigartig machen. Ihre authentische Leidenschaft für den Wein verlangt von ihnen, bei der manuellen Verarbeitung und der Auswahl der Trauben während der Ernte keine Kompromisse einzugehen, um schließlich jede Rebsorte, jedes Terroir und jeden Jahrgang mit Präzision und unter Anwendung innovativer Weinbereitungstechniken zu ihrem maximalen Ausdruck zu bringen.
Das Weingut Monteverro erstreckt sich über drei Hügel auf einer Fläche von etwa 60 Hektar in einer Höhe zwischen 30 und 80 Metern über dem Meeresspiegel.

Von den Weinbergen aus kann man das Tyrrhenische Meer sehen, das das ganze Jahr über eine konstante Brise garantiert.

Im Westen erhebt sich das imposante Profil des Monte Argentario am Horizont, während im Südosten, etwa zehn Kilometer entfernt, die Grenze zum Latium verläuft. Wenn man die Hügel hinaufsteigt, gehen die Weinberge in die „Macchia Mediterranea“ über, die typische Vegetation aus zahlreichen immergrünen Sträuchern und aromatischen Kräutern wie Lavendel, Ginster, Rosmarin und Thymian. Dies ist auch der Lebensraum verschiedener Tierarten, deren unbestrittener König das Wildschwein ist, dem Monteverro auch seinen Namen verdankt: Historisch gesehen ist „Verro“ das Wort, mit dem in dieser Region das Wildschwein bezeichnet wird, ein Zeichen dafür, dass das Gebüsch rund um das Städtchen Capalbio seit jeher die Heimat vieler Wildschweine war (und immer noch ist).

Damit sich die Natur so frei wie möglich entwickeln kann und die Artenvielfalt gefördert wird, wurden nur 35 der insgesamt 60 Hektar mit Weinbergen bebaut, während der Rest den Olivenbäumen und der mediterranen Macchia überlassen wurde.

Schon bei der Konstruktion des Anwesens wird deutlich, dass in Monteverro die Natur der Protagonist ist: Die Architektur, die absichtlich aus niedrigen Gebäuden besteht, soll sich so weit wie möglich in die Landschaft integrieren und sie nicht dominieren. Ein Teil des Kellers wurde im Inneren des Hangs angelegt, um die natürliche Kühlung einer unterirdischen Struktur zu nutzen. Beim Bau der Kellerei ging es vor allem darum, die Trauben – und damit den Wein – so natürlich und umweltschonend wie möglich zu verarbeiten und dabei die Schwerkraft zu nutzen: Hier stehen nachhaltige Landwirtschaft, viel Handarbeit und Technologien gemeinsam im Vordergrund, um das Qualitätspotenzial, das im Weinberg wächst, voll auszuschöpfen.

Gewicht1.5 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Monteverro 2016 Monteverro“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.